06. – Mai

„Wahrlich, wahrlich ich sage euch, wenn ihr um etwas den Vater in meinem Namen bitten werdet, wird er es euch geben.“ (1) Jesus Christus versichert uns da mit einem Eidschwur, daß unser Gebet allzeit erhört werden soll, wenn wir erstens um „etwas“, zweitens „den Vater“, drittens in „seinem Namen“, viertens „bitten“ werden. Das sind die Eigenschaften eines guten Gebetes.

(Auszug aus der Lesung der Lesehore)