6. Juli

Q.: Schreibmans Kultbilder mit freundlicher Erlaubnis

„Alle wissen, dass diese Jungfrau wehrlos einen bitteren Kampf zu bestehen hatte; urplötzlich brach der wilde Sturm gegen sie los und versuchte ihre engelgleiche Reinheit zu brechen. Doch in diesem harten Kampf konnte sie dem göttlichen Erlöser die Worte des goldenen Büchleins von der „Nachfolge Christi“ wiederholen: „Wenn ich von vielen Bedrängnissen versucht und gequält werde, fürchte ich kein Unheil; denn du bist bei mir1. Die Reinheit ist meine Stärke; sie bringt Rat und Hilfe, denn sie ist mächtiger als alle Feinde.“ So half ihr die Gnade des Himmels, und ihr Wille antwortete großmütig und tapfer. Sie vergoss ihr Blut und wahrte den Ruhm der Jungfräulichkeit.“

(Auszug aus der Lesung am Gedenktag der heiligen Maria Goretti)

Schreibe einen Kommentar