06. Mai – Meine Stunde ist gekommen

David musste erst einmal beweisen, dass er nichts gegen den König Saul getan hat. Saul hingegen wollte David töten lassen. Saul wusste, dass David gesegnet war.

Gott hat David verheißen, dass er für seinen Gehorsam und seine Liebe alles bekommt. Er hat Israel bekommen. Er hat Frieden bekommen, bis zu der Stunde, als er die Fleischessünde begangen hat. Er hat aus der Begierde heraus nicht das genommen, was Gott ihm geschenkt hat, sondern das ergriffen, was er haben wollte.

Das ist wie wir es heute mit der Eucharistie machen. Wir lassen uns nicht mehr beschenken, wir wollen sie ergreifen.

Schreibe einen Kommentar