21. Juni – Meine Stunde ist gekommen

Gott braucht deine Hände.
Gott braucht deine Füße.
Gott braucht deinen Mund.
Aber der Kapitän ist Gott. Überlasst alles Gott. Ihr dürft gerne sagen: Jesus, siehst du nicht, wir sind am ertrinken oder Mama, wir haben keinen Wein mehr.

Gott hat einen Plan, doch er wird nichts ohne uns machen. Wer ist mit „uns“ gemeint?

Seine Treuen.

Die, die er gerufen hat, ihm zu helfen, um zu erneuern. Aber nur so, wie Gott es sagt.

Schreibe einen Kommentar