15. März – 100 Jahre Fatima

Die Muttergottes wünscht sich, dass die Menschen im Zönakel zusammenkommen. Dort wird der Rosenkranz gebetet, das Wort aus dem Buch von Don Gobbi (An die Priester, die vielgeliebten Söhne der Muttergottes) betrachtet und die Weihe an das Unbefleckte Herz vollzogen und gelebt.
Je mehr wir die Muttergottes im Leben der Kirche wieder aufleuchten lassen, desto mehr wird sich die Dunkelheit des Irrtums und der Untreue aus ihr entfernen.

(Auch wir laden in diesem Jahr zum Zönakel ein. Termine siehe in unserem Tourplan.)

Schreibe einen Kommentar