30. Juli – Meine Stunde ist gekommen

Die mahnenden Stimmen werden von vielen nicht gehört und der Papst wird an den Pranger gestellt, so nach dem Motto: der macht ja nichts.

Viele verlangen danach, dass den Protestanten in Mischehen die Kommunion gereicht werden darf. Es gibt im Katechismus Ausnahmeregeln. Wenn diese Ausnahmeregeln von einem Protestanten, der in die katholische Ehe hineinheiratet, eingehalten werden, dann haben wir dagegen nichts zu sagen.

Die Regeln sind:
Das katholische Lehramt muss akzeptiert werden. Dann wird gefragt, ob die Person bereit ist, vor der hl. Eucharistie beichten zu gehen. Diese beiden Elemente müssen bejaht werden. Das gilt auch für uns Katholiken.
Einmal im Jahr muss jeder Katholik zur hl. Beichte gehen, um die heilige Eucharistie zu empfangen.

Schreibe einen Kommentar