01. Oktober – Meine Stunde ist gekommen

Viele Menschen vegetieren in den Krankenhäusern und Altenheimen vor sich hin. Keiner sagt zu ihnen:
Kommt, wir machen aus den Leiden Perlen.
So können wir alle Leiden aufopfern und z.B. den Aufopferungsrosenkranz beten.

Aufopferungsrosenkranz

Am Anfang und am Ende des Rosenkranzes:
Aufopferungsgebet vor einem Kreuz, Muttergottesbild / -statue… :

Mutter Maria! verbinde meine Leiden, die Leiden der ganzen Welt, mit den Leiden Deines Sohnes Jesus Christus und bring es so unserem himmlischen Vater zum Opfer da, für die Bekehrung der Sünder – die Befreiung der Armen Seelen aus dem Fegefeuer.

Große Perle:
Um der Bluttränen Mariens, unserer Heiligsten Mutter; des kostbaren Blutes Deines Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus willen – Vater, schenke Deine Gnaden all den Seelen neu, die erkaltet oder gar Lau sind. Besonders für Deine Priester- und Ordenskinder. Gelobt sei das kostbare Blut Jesu Christi und die Bluttränen Mariens

Kleine Perlen: *Durch Maria:
Öffne ihre Herzen, durch seine Schmerzen; öffne ihre Sinnen, wie sein Blut tut rinnen, in das Erdenreich, mach die Herzen weich.
(entweder 3 x 11 oder 5 x 10 Perlen)



Schreibe einen Kommentar