14. Oktober – Meine Stunde ist gekommen

Die Zeit der Apokalypse ist schon lange am Laufen: nämlich seit der Auferstehung und Himmelfahrt Jesu Christi.
Es gibt immer noch Seelen, die gerettet werden. Solange wir für die Menschen da draußen beten, heißt es auch:

Herr dein Reich komme.
Dein Wille geschehe.

Du kannst sein Reich jetzt schon auf Erden haben, indem du blind seinen Willen lebst und dich nicht abbringen lässt, auch nicht von klugen Reden.

Überzeugen kannst Du Dich selbst, indem Du Dir die Frage stellst:
Was sagt das Lehramt?
Was sagt die Schrift?

12. Oktober – Meine Stunde ist gekommen

Oder die Situation in Hiroshima:
Ganz Hiroshima ist durch die Atombombe zerstört. Nur mittendrin ist ein Haus von den jesuitischen Mönchen. Bei denen ist nichts passiert, außer dass ein paar Scheiben zerborsten waren. Sie waren nicht einmal verstrahlt.

Es gibt auch Pfarreien in Österreich, denen während des Krieges nichts passiert ist und deren Soldaten, die ausziehen mussten, gesund zurückgekehrt sind. Wie war das möglich?

Der Pfarrer hatte mit Beginn der Kriegszeit den Herz – Jesu – Freitag eingeführt und Herz – Jesu – Andachten gehalten. Und Jesus hat alle Soldaten unversehrt nach Hause gebracht.

Es gibt soviele schöne Zeugnisse, wo Gott gewirkt hat. Doch wir sind blind und taub und bekommen das nicht mit.

11. Oktober – Meine Stunde ist gekommen

Doch wenn das Reich Gottes kommt, warum werden die Zeichen nicht erkannt? Die Zeit ist da, sie ist mitten unter uns. In jeder heiligen Messe ist Jesus in uns gegenwärtig.

Aber wie gehen wir damit um?Betrachten wir doch einmal Gottes Wirken:

Auf der Autobahn ist ein schwerer Unfall. Nur ein Auto hat lediglich ein paar Schrammen, obwohl dies unmöglich ist. Hinterher stellt sich heraus, dass sich in dem Auto Weihwasser befand.

Fortsetzung folgt …

10. Oktober – Meine Stunde ist gekommen

Wir müssen unterscheiden zwischen natürlichen Ereignissen und unerwarteten Ereignissen, von denen in der Offenbarung die Rede ist.
Die Erde dreht sich unerwartet. Wer ist für diesen Tag vorbereitet?
Es ist ja möglich, dass in der Bibel von geistigen Ereignissen gesprochen wird. Aber wenn wir schon aus den natürlichen Ereignissen heraus nichts lernen und nichts in die Ordnung bringen, wie wollen wir dann lernen aus geistigen Ereignissen wieder alles in Ordnung zu bringen?
Das sagt Jesus auch:
„Das Aussehen des Himmels also wißt ihr zu unterscheiden, die Zeichen der Zeit aber nicht! „
Mt 16,2 

08. Oktober – Meine Stunde ist gekommen

Wenn es heißt, dass die Vögel vom Himmel fallen, dann heißt das nicht, dass das irgendwann geschehen wird. Das passiert schon regelmäßig.

In der Zeitung konnte man lesen, dass in Grönland von jetzt auf gleich tausende Vögel vom Himmel gefallen sind. Keiner weiß warum.
Oder man hat davon gelesen, dass plötzlich tausende von Fischen tot im Meer waren. Man sagt, sie haben zu wenig Sauerstoff gehabt oder es seien zu viele Algen im Meer.

Die Ursache ist letztendlich egal. Die vielen Algen hätten wir nicht, wenn wir mit unseren Flüssen anders umgehen würden. Was kommt alles durch uns auf die Äcker oder in den Kanal.
In vielen Gewässern finden sich viele Hormone. Die Hormone gelangen in die Gewässer, das Wasser verdampft und wird durch die Wolken wieder ausgeschüttet.