31. Januar – Meine Stunde ist gekommen


Kommen wir nun zu einer Bibelstelle aus dem Alten Testament und betrachten diese:
„Der Vorschlag gefiel ihnen sehr. Einige aus dem Volk erklärten sich bereit, zum König zu gehen; dieser gab ihnen die Erlaubnis, heidnische Gewohnheiten einzuführen. Man errichtete in Jerusalem nach heidnischer Sitte eine Ringschule. Auch stellten sie sich die Vorhaut wieder her, wurden vom heiligen Bund abtrünnig, verbrüderten sich mit den Heiden und verkauften sich zu Schandtaten.“

(1 Makkabäer 1,12 – 15)

28. Januar – Meine Stunde ist gekommen

 

 

Es wird auch oft behauptet, dass in der Bibel nicht von der Muttergottes geschrieben steht, dass sie z.B. Verkünderin, Retterin … ist.
Die ganze heilige Schrift ist jedoch voll mit Hinweisen auf die Muttergottes. Das beginnt schon im Alten Testament. Die Frauen im Alten Testament (Eva, Ruth…) sind Symbole für das, was die Muttergottes war.

27. Januar – Meine Stunde ist gekommen

„Nachdem viele es unternommen haben, einen Bericht abzufassen über die Dinge, die sich unter uns zugetragen haben, entsprechend der Überlieferung derer, die von Anfang an Augenzeugen und Diener des Wortes waren, habe auch ich mich entschlossen, allem von Anfang an sorgfältig nachzugehen und es dir der Reihe nach niederzuschreiben, erlauchter Theophilus, damit du dich überzeugst von der Zuverlässigkeit der Worte, von denen dir Kunde kam.“ (Lukas 1,1-4)

Jesus kehrte in der Kraft des Geistes nach Galiläa zurück, Weiterlesen